O h r a k u p u n k t u r
Die Ohrakupunktur ist ein eigenes, von der Körperakupunktur unabhängiges System, welches in China schon im ersten Jahrhundert v. Chr. im Klassiker des gelben Kaisers zur inneren Medizin erwähnt wird. In Europa verbreitete sich diese Therapiemethode durch die Veröffentlichung der Erkenntnisse des französischen Arztes Dr. Paul Nogier im Jahre 1956.

Die Akupunkturpunkte des Ohres spiegeln den gesamten Körper des Menschen wider. Liegen Beschwerden in einem Organ oder Körperabschnitt vor, erweist sich der entsprechende Ohrreflexpunkt als besonders druckschmerzhaft und es besteht ein messbar veränderter Hautwiderstand zur Umgebung. Durch Aktivierung der Punkte mit Akupunkturnadeln oder Ohrmagneten entsteht reflektorisch eine verbesserte Stoffwechsellage im entsprechenden Organsystem. Blockaden können sich lösen und Fülle- oder Leerezustände werden ausgeglichen. Der Körper wird in die Lage versetzt, Fehlregulationen aufzuheben, und erkrankte Organsysteme bekommen die Möglichkeit sich zu regenerieren. Einige Ohrakupunkturpunkte wirken auf psychischer Ebene. Sie werden in der Schmerz- und Suchttherapie oder auch bei Lernstörungen aktiviert. Ohrakupunktur kann mit weiteren Naturheilverfahren kombiniert werden.

Weitere Therapiemethoden:

Spagyrik

Akupunktur

Ohrakupunktur

HaCi-Punktur

Breuss-Massage

Schröpfen

CSIT

Weitere Therapien

Startseite

Praxis

Therapien

Biographie

Kontakt

Glossar

Links

Impressum Datenschutz