H a C i - P u n k t u r
Die HaCi-Punktur ist ein neueres Verfahren aus der chinesischen Medizin, das die Therapieformen Akupressur, Schröpfen und Magnetfeldtherapie miteinander vereint. Anstelle von Akupunkturnadeln kommen die sogenannten HaCi-Fünf-Elemente-Nadeln, kleine Schröpfköpfe mit einem Druckkopf in der Mitte, zum Einsatz. Im Druckkopf ist ein Dauermagnet mit einer magnetischen Flussdichte von 3000 Gauss, die der Stärke des Erdmagnetfeldes entspricht, eingebaut. Die Tiefe der Magnetwirkung beträgt ca. 12 cm und ist mit der Wirkung einer Akupunkturnadel vergleichbar. Seim Setzen eines HaCi Schröpfkopfes wird durch einen Gummiball ein Unterdruck und gleichzeitig ein Druck auf den zu behandelnden Punkt durch die Druckkopfspitze erzeugt. Der Unterdruck bewirkt eine verstärkte Durchblutung des Gewebes, das vegetative Nervensystem wird stimuliert und Schadstoffe können ab- bzw. ausgeleitet werden. Der Druck auf einen bestimmten Schmerz- oder Akupunkturpunkt regt die Zirkulation in den Meridianen an und kann reflektorisch auf Organsysteme wirken. Zusätzlich entfaltet der Magnet seine Wirkung. Der Stoffwechsel wird aktiviert, das Membranpotential der Zelle steigt an. HaCi-Punktur ist erweiterte Akupunktur ohne Nadeln und besonders für Kinder oder sehr sensible Personen eine geeignete Alternative zur herkömmlichen Akupunktur.

Weitere Therapiemethoden:

Spagyrik

Akupunktur

Ohrakupunktur

HaCi-Punktur

Breuss-Massage

Schröpfen

CSIT

Weitere Therapien

Startseite

Praxis

Therapien

Biographie

Kontakt

Glossar

Links

Impressum Datenschutz